Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Gender*bildet_Logo

Weiteres

Login für Redakteure

Angebote für Mitarbeiter*innen

Forschungskolloquium Gender Studies

Das nächste Gender Kolloquium findet am Dienstag, den 6. Oktober von 10:00 bis 12:00 Uhr statt.

In diesem Kolloquium  wollen wir uns über unsere laufenden  Forschungsprojekte im Rahmen der Gender und Queer Studies unterhalten  und unsere Arbeiten kritisch und  konstruktiv diskutieren. Das  Kolloquium ist offen für Master-Studierende, Doktorand*innen, Habilitand*innen und Professor*innen der Martin-Luther-Universität sowie für auswärtige Gäste, die zu Gender und Queer Studies forschen.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!

Anmeldung, Lektüre und Information zum Ort bei:  

Workshops zu Gender in der Lehre für Mitarbeiter*innen
In Kooperation mit dem Zertifikat Hochschuldidaktik der Martin-Luther-Universität Halle

Workshop „Gender in der Lehre“ – Chancen und Herausforderungen für Sozial- und Geisteswissenschaftler*innen (8 AE)

11.Februar 2020, 10:00 – 17:30 Uhr, Melanchthonianum Hörsaal E

Dieses Training bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, die  Entwicklung ihrer Lehrgestaltung in Hinblick auf eine gender- und  diversitätssensible Didaktik auszubauen. Lehrende reflektieren gemeinsam  die Inhalte und Methoden ihrer Lehrveranstaltungen und lernen sie zu  verbessern. Die Veranstaltung dient dem Überblick über die Vielzahl von  gender- und diversitätssensiblen Aspekten in Seminaren und Vorlesungen  sowie der diskriminierungskritischen Sprachverwendung in Lehrmaterialien  und in der Kommunikation mit Studierenden.

Zu den Kursschwerpunkten gehören u.a.

  • Kennenlernen von Gender Studies und Ansätzen zu diskriminierungskritischer Lehre
  • Reflektion der eigenen Lehrtätigkeit in Hinblick auf Gender und Diversity
  • Kennenlernen von gender- und diversitätssensiblen Methoden
  • Entwicklung einer gender- und diversitätssensiblen Lehreinheit für die eigene Lehrveranstaltung

Dozentin: Dr. Lena Eckert

Dieser Workshop ist anrechenbar im Rahmen des Zertifikats Hochschuldidaktik

Workshop 1 Gender in der Lehre (16 AE)

Workshop 2  Kollegiale Hospitationen zu Gendersensiblen Lehreinheiten (16 AE)

Dieser Workshop, der aus 16 Arbeitseinheiten besteht wird nicht als einmalige Präsenzveranstaltung durchgeführt, sondern baut als kollegialer Hospitationsaustausch auf den Workshop Gender in der Lehre auf. Er findet anhand gegenseitiger Hospitationen in Lehrveranstaltungen statt. Die im ersten Workshop entwickelten Lehreinheiten werden hier zum Einsatz und zur Probe gebracht. Durch eine Doppelhospitation durch zwei Kolleg*innen (günstiger Weise nicht aus dem gleichen Fachbereich) werden die entworfenen Lehreinheiten befeedbacked. Zudem werden die Feedbackprozesse durch die Workshop Leitung supervidiert und die entworfenen Lehreinheiten können in einem zweiten Durchgang angepasst und erweitert werden.

  • Entwurf und Durchführung einer gender- und diversitätssensiblen Lehreinheit im Rahmen der eigenen Lehrveranstaltung im laufenden Semester
  • Hospitieren von und hospitiert werden durch Kolleg*innen (nicht aus dem gleichen Fachbereich)
  • Reflektion der eigenen Lehrtätigkeit in Hinblick auf Gender und Diversity
  • Einsatz von gender- und diversitätssensiblen Methoden


Voraussetzungen: Teilnahme am Workshop Gender in der Lehre

Termine erfolgen nach Absprache:

Zwei Hospitationen bei Kolleg*innen
Eine hospitierte Lehreinheit
Eine Supervision
Vor- und Nachbereitung
Reflexionsbericht

Hinweis:

Die Teilnehmer*innen werden Termine in Absprache mit Hospitierenden und zu Hospitierten sowie der Supervisorin festlegen.

Anmeldung hier.


Zum Seitenanfang