Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dorothea Christiane Erxleben

Kontakt

Büro der Gleichstellungsbeauftragten

Telefon: (0345) 55 -21359
Telefax: (0345) 55 -27099

Barfüßerstraße 17
06108 Halle (Saale)

Bürozeiten: Mo–Fr 8.30–15.00 Uhr
Sprechzeiten: n. Vereinbarung

Übersicht und Kontakt aller Gleichstellungsbeauftragten

Weiteres

Login für Redakteure

Mitwirkung in Berufungs- und Besetzungsverfahren

Eine der Kernaufgaben der Gleichstellungbeauftragten, insbesondere der Fakultäten sowie der zentralen Bereiche, ist die Begleitung von Berufungs- und Stellenbesetzungsverfahren (vgl. & 72 HSG LSA).

Stellenbesetzungen

Die „Verfahrensrichtlinie zur Stellenausschreibung und -besetzung“ schreiben die Sicherung chancengleicher Bedingungen für Frauen* und Männer* und die Verwirklichung der Ziele der Frauen*förderung vor. Gleichstellungsbeauftragte nehmen als Mitglied der Besetzungskommissionen aktiv Einfluss auf die Auswahl der Bewerber*innen sowie die Besetzung. Sie arbeiten dabei eng mit dem Personalrat der MLU zusammen.

Aktuelle Stellenangebote der MLU

Berufungen

Gleichstellungsbeauftragte wirken an mehreren Stellen aktiv an der Besetzung von Professuren mit: als stimmberechtigtes Mitglied der Berufungskommission sowie im Fakultätsrat bzw. Senat und als beratendes Mitglied der Berufungsprüfungskommission. Sie sollen die Verfahren beginnend bei der Erstellung des Ausschreibungstextes, der Zusammensetzung der Berufungskommission bis zur Entscheidung über die Berufungsliste, die der Berufungsprüfungskommission bzw. dem Akademischen Senat vorgeschlagen wird, begleiten und geben eine Stellungnahme zum Verfahren ab, welche Bestandteil der Berufungsakten und Grundlage für die Arbeit der Berufungsprüfungskommission ist.

Mit dem neuen HSG geht das Berufungsrecht auf die Universitäten über. Aktuell wird daher an einer Berufungsordnung gearbeitet.

Zum Seitenanfang